Das war zu unverblumt

wp-1587356433945.jpg

Da war dieser Vorgarten. Ich nenne ihn Morgengarten, denn nur dann ist dort Sonne. Ich begrüße auf der Bank gern den Tag mit einer warmen Tasse in der Hand und erinnere mich daran wie es war, mit meinem Mann dort zu sitzen.

Doch das Mähen war mühsam, ich musste immer mit dem Mäher durch das Haus, und Gras im Flur sieht nicht halb so gut aus wie draußen. Zudem ist Rasen für mich verschwendeter Platz, wenn man keine spielenden Kinder hat. Trocken ist es dort auch. Es gibt Pflanzen, die mit Trockenheit mehr anfangen können als Rasen. Im Herbst hat es mich gepackt, ich habe alles spontan umgewühlt und bepflanzt und dabei ein Stück Trauer abgearbeitet, und nun ist das dabei herausgekommen.

wp-1587535985958.jpg

Die Bodendecker müssen sich noch ausbreiten, die Rosen den Bogen und das neue Rankgitter an der Hauswand erobern, und alles wachsen und zusammenfinden. Aber es ist alles, alles wiedergekommen, was ich vor dem Winter gepflanzt (und prompt vergessen) habe, und es blüht und gedeiht und ist wie ein tröstender Chor aus Farbe, der zusammen mit den Nachtigallen den Tag willkommen heißt. Ich freue mich an jedem dieser Tage über all das Sprießen und die ständigen Überraschungen. Fast alle Stauden sind Bienenmagneten. Am Zaun wachsen Winterblüher für die Passanten.  Und auch sonst habe ich an jede Jahreszeit gedacht und bin gespannt, ob die Stauden das genauso sehen. Momentan blüht der Zierapfel und ich kann es kaum erwarten, ob er auch Früchte tragen wird.

Es bleibt ein Abenteuer, eine Entdeckungsreise, eine Schatzsuche. Jeden Morgen neu.

wp-1587535935679.jpg

wp-1587025435940.jpg

wp-1587025355530.jpg

7 Kommentare zu „Das war zu unverblumt

  1. Liebe Frau Koelle!
    Wie schön ist der Garten dort geworden! Eine Augenweide! Ich wünsche Ihnen von Herzen viel Freude damit ihm beim Wachsen und Gedeihen zuzusehen und auch darin zu werkeln!
    Liebe Gartengrüße von der Küste,
    Anke

    Gefällt 1 Person

  2. Welch eine wunderschöne Verwandlung. Ich wünsche Ihnen viele genußvolle Stunden auch in Ihrem Vorgarten. Viele Grüße, Sabine

    Liken

  3. Das ist wunderschön geworden! Ähnliches überlege ich seit einiger Zeit im Bauerngärtchen auch mit einem Teil des Wiesenstücks. Ein Plan, den mein verstorbener Mann hatte und den ich ihm erfüllen möchte. Vielleicht sieht er es ja.
    Liebe Grüße, Ele
    PS: Ihr neues Buch ist wieder so schön!!!

    Liken

    1. Liebe Elke, ich denke, sowas sehen unsere Männer, irgendwie, irgendwo, mindestens in unseren Herzen. Tun Sie es, es wird sich in jedem Falle lohnen. Ich freue mich, dass Ihnen das Buch gefällt! Danke für die Rückmeldung. Liebe Grüße, Patricia

      Liken

  4. Toll!! Es ist immer wieder schön, wenn Rasen durch feine Blüten ersetzt wird. Klasse!!
    Das Auge hat viel mehr zu sehen!

    Liebe Grüße,
    Syntaxia

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s