Aufbauend

Backsteine sind etwas Großartiges. Diese stammen zum Teil mindestens von 1904, aus dem Garten meiner Kindheit, und haben nun den Weg in Lucys wp-1581182053241.jpgGarten gefunden. Ich werde damit ein Beet einfassen. Oder eine Bank bauen oder eine Treppe. Eine Stützmauer oder eine Trockenmauer. Einen Brunnen, einen Weg, eine Säule oder eine Halterung für eine Kübelpflanze.  Ich habe viele Sorten Backsteine und andere Steine, aber niemals genug. Immer wieder gestalte ich damit etwas im Garten um. Die Möglichkeiten sind unendlich. Ich habe früher schon gerne mit Bauklötzen gespielt. Damals waren es Burgen und Schlösser, die ich entwarf.  Da wusste ich noch nicht, dass ein Garten, egal wie klein, viel wunderbarer ist als ein Schloß, und auf jeden Fall reicher macht. Im Garten bin ich immer fünf Jahre alt und Prinzessin, mit schmutzigen Knien, Strohhut und Gärtnerschürze – und in meinem blumigen Reich ist jedes Gänseblümchen immer noch märchenhaft.

Und es macht riesigen Spaß, dort mit den steinernen Bauklötzen herumzuprobieren. Es kommt immer eine Überraschung dabei heraus.

3 Kommentare zu „Aufbauend

  1. Liebe Patricia,

    mich würde interessieren, was du mit den Steinen nun gebaut hast.
    Du bist für mich gerade eine Quelle der Inspiration. Und auch in meinem Garten liegen so viele Steine.
    Ziegelsteine, die so alt sind wie das Haus (1905 gebaut) Pflastersteine die irgenwann mal irgenwo übrig geblieben sind und unzählige Steine von überall. Aus jedem Urlaub und wo immer man welche fand. Meine Mutter hatte eine vorliebe für Steine. Sie ist leider vor 4 Jahren verstorben und ich wusste bisher nicht so recht was machen mit all den Steinen. Das gärtnern liegt mir leider auch nicht so im Blut. Aber durch ihre Inspiration sind mir jetzt ein paar Ideen gekommen… würde mich über weitere Bilder und Ideen freuen….hören sie nicht auf sich mitzuteilen, so sind so eine Bereicherung,… Danke

    Liken

    1. Liebe Beate, ich habe Beeteinfassungen gebaut und dann einen Brunnen. Doch in dem Brunnen badete immer der Waschbär und es wuchsen Algen, also habe ich eine Kräuterspirale daraus gebaut, mit der ich sehr zufrieden bin. Ich werde berichten, sobald sie im Frühling wieder ansehnlich ist. Und natürlich kann man immer einfach eine Trockenmauer aufschichten, darüber freuen sich alle Tiere und Insekten.

      Liken

  2. …habe vergessen anzuklicken, dass ich benachrichtigt werden will, wenn weitere Kommentare dazu kommen.
    deshalb der Nachtrag 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s