Goldrausch, kostenlos

September ist und bleibt für mich der schönste unter allen zwölf schönen Monaten (Den Februar mag ich am wenigsten). Im September kann man nicht nur Äpfel und Pfirsiche und Nüsse und viele andere Schätze ernten. Auch die Seele ist prallvoll von allem, was Frühling und Sommer angeboten haben, vom ersten Schneeglöckechen im Januar über bis zum Blau des Mönchspfeffers und dem Violett der Herbstzeitlosen jetzt, mitsamt dem ersten Anflug von Rot in den Blättern des wilden Weins.

Und jetzt ist da das Gold, das über die Linden kommt, in den Goldruten brennt und in den Dahlien und Chysanthemen, das uns der Wind um die Ohren flattern lässt und das sich den ganzen Tag im schrägen, klaren Licht der tiefer stehenden Sonne über alles ergießt und auch den letzten Winkel ausleuchtet. Es erfüllt, es macht dankbar, es unterstreicht die Kostbarkeit der Zeit und macht die kleinen Momente groß, und es macht so reich, dass ich gar nicht weiß wohin damit. So stehe ich still und staune, und wandere, und finde im Gold das Silber der Spinnweben, die wirken als könnten sie mein Glück vielleicht zusammenhalten, irgendwie.

4 Kommentare zu „Goldrausch, kostenlos

  1. Es sind wundervolle Fotos, die Du da wieder gemacht hast. Man kann nicht sagen, welches das Schönste ist. Jedes bezaubert auf seine eigene Art.
    Ich wünsche Dir weiterhin einen so tollen Herbst, bleib gesund und sei ganz lieb gegrüßt.

    Liken

  2. Ja, schöne goldene Momente. Und wir haben angefangen zu lesen, weil es nun wirklich endlich Zeit für die Glühwürmchen war. Jetzt ist es abends schneller dunkel und die kurze Zeit vor dem Schlafengehen gehört dem Lesen.
    Und schnell haben wir alte Bekannte wiedergetroffen. Toll, wie du alles verwebst!! Wir sind gleich wieder gefangen und lesen jeder ein Kapitel vor, nicht mehr, weil sonst das Buch zu schnell gelesen ist. Jeden Abend diese feine Stimmung, das ist ein Geschenk. Danke dir für dein Schreiben, dein Teilen deiner Ideen, Gedanken und Kreativität!!

    Liebe Grüße,
    Syntaxia

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s